Sassnitz Rügen Sassnitz Rügen Sassnitz Rügen
Sassnitz Ferienwohnungen
Sassnitz Informationen
Sassnitzer Hafen
Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Pensionen in Sassnitz
Sassnitz Jasmund
Caspar David Friedrich
Rügen Kreide
Feuersteine, Fossilien und Bernstein auf der Insel Rügen
Sassnitz Termine
Sassnitz News
Vitueller Stadtrundgang mit 360°-Bildern
Sassnitz Firmen Index
Sassnitz-Ruegen.de
Rügen Ferienwohnungen
SASSNITZ (;-) Navigations-Scout Sassnitz-Ruegen.deHome Sassnitz ÜbersichtFeuersteine Stadt SassnitzBernsteinStadt Sassnitz aktuelle Position

..::: Sassnitzer Bernstein :::..

Sassnitz / Rügen
Das Gold des Meeres, den Bernstein, sucht man am besten nach heftigen Stürmen
Bernstein auf der Insel Rügen
Bernsteine mit Einschlüssen
an den Stränden. Vor allem in Anschwemmungen von Algen, Seegras und anderen Pflanzenteilen kann man Bernstein finden. Da er eine ähnliche Dichte hat, wird er zusammen mit diesem organischen Material am Strand angespült. Bernstein ist erhärtetes und mehr oder weniger stark verändertes Harz fossiler Laub- und Nadelbäume. Im Tertiär existierten riesige Wälder, deren Bäume bei Verletzungen Harz absonderten. Innerhalb von 30-40 Millionen Jahren erhärtete es unter günstigen Bedingungen zum heutigen Bernstein.

Eine
Reihe fossiler Harze wird unter dem Begriff "Bernstein" zusammengefasst, es handelt sich also um keine wissenschaftliche Bezeichnung für eine bestimmte Harzart.
Während der Inlandvereisungen im Eiszeitalter wurden Ablagerungsschichten der Bernsteinwälder
Sassnitz
Bernstein mit Insekt
abgehobelt. Gletscher und Schmelzwasserströme lagerten den Bernstein um, bis nach Norddeutschland. Der hier zu findende Baltische Bernstein stellt mit etwa 90 Prozent der Weltförderung den häufigsten Bernstein dar. Manchmal wurden kleine Tiere, etwa Insekten, Spinnen oder Schnecken, aber auch Blütenpollen, Federn oder Haare von einem Harztropfen eingeschlossen. Das erstarrte Harz konservierte diese Tiere oder Pflanzenteile. Was man heute noch in den Bernsteinen erkennt, sind die Oberflächen von mit Luft oder Wasser gefüllten Hohlräumen, die noch organische Reste wie Chitin enthalten. Vor allem die Insekten können auch heute noch teilweise bis zur Ordnung bestimmt werden. Bernsteine mit solchen Inklusen (Einschlüssen) vermitteln eine Vorstellung von dem Vorkommen bestimmter Organismengruppen in den Bernsteinwäldern.
Sassnitz-Bilder
Zurück zur ÜbersichtZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Steiküste bei Sassnitz

Design by bit Kontor
 
Sassnitz Kontakt Impressum Sassnitz-Ruegen.de Gästebuch Forum News Übersicht über die Seitenstruktur von Sassnitz-Ruegen.de