Sassnitz Rügen Sassnitz Rügen Sassnitz Rügen
Sassnitz Ferienwohnungen
Sassnitz Informationen
Sassnitzer Hafen
Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Pensionen in Sassnitz
Sassnitz Jasmund
Caspar David Friedrich
Rügen Kreide
Feuersteine, Fossilien und Bernstein auf der Insel Rügen
Sassnitz Termine
Sassnitz News
Vitueller Stadtrundgang mit 360°-Bildern
Sassnitz Firmen Index
Sassnitz-Ruegen.de
Rügen Ferienwohnungen
SASSNITZ (;-) Navigations-Scout Sassnitz-Ruegen.deHome Sassnitz ÜbersichtJasmund Stadt SassnitzHügelgräberStadt Sassnitz aktuelle Position

..::: Hügelgräber :::..

Sassnitz / Rügen
Das Waldgebiet
Königsstuhl
Hügelgrab in der Stubnitz
der Stubnitz, gehört zu den ursprünglichsten Wäldern ganz Norddeutschlands. Als sich die Gletscher nach der Eiszeit zurückzogen, entstand dieser Buchenwald, in dem schon in der Steinzeit gejagt wurde. Zahlreiche Hügelgräber zeugen noch heute davon und haben der Stubnitz den Beinamen "Rüganischer Totengarten" verpasst.Innerhalb des Buchenwaldgebietes der Jasmunder Halbinsel, befinden sich insgesamt 218 Hügelgräber, fünf Großsteingräber, drei Burgwälle und ein Opferstein. Über ihre Erbauer gibt es inzwischen modernere Theorien. Nicht mehr barbarische Riesen, sondern vielmehr Ackerbauern und Viehzüchter werden inzwischen als Erbauer dieser Steinanlagen gehandelt. Vor über 4.000 Jahren schufen sie in der jüngeren Steinzeit die Grabanlagen, die auch Dolmen oder Ganggräber genannt werden. Sie bestehen in der Regel aus zwei Reihen dicht nebeneinanderstehenden Steinen, die von großen Decksteinen überdacht sind. Aus der Bronzezeit stammen die Hügelgräber, die etwa 3.000 Jahre alt sind. Zur genauen Altersbestimmung der Bauten werden oft die Grabbeigaben archäologisch untersucht. Dabei wurden Werkzeuge aus Feuersteinen, Tongefäße aus der Trichterbecherkultur und Bernsteinperlen gefunden.

Das Errichten
Königsstuhl
Hügelgrab auf Jasmund
von Grabanlagen scheint in Zusammenhang mit einer sesshaften Lebensweise zu stehen. Nur durch längere Anwesenheit an einem Ort war es möglich, solche Bauwerke über mehrere Jahrzehnte hinweg zu erstellen und zu nutzen. Archäologen nehmen an, dass es auch Zusammenschlüsse mehrerer kleiner Gruppen gab, die gemeinsam größere Steinbauten errichteten, um herumstreifenden Nomaden anzuzeigen, dass das Land bereits bewohnt war.
Sassnitz-Bilder
Zurück zur ÜbersichtZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Steiküste bei Sassnitz

Design by bit Kontor
 
Sassnitz Kontakt Impressum Sassnitz-Ruegen.de Gästebuch Forum News Übersicht über die Seitenstruktur von Sassnitz-Ruegen.de